Mittwoch, 16. Oktober 2019

Was ist Abstands- oder 3D Gewirke?

Elaspace
Abstandsgewirke eignen sich aufgrund ihrer dreidimensionalen Struktur und des variablen Einsatzes von unterschiedlichen Faserstoffen besonders gut für funktionelle Anwendungen im hautnahen Bereich.
Als therapeutisches Hilfsmittel durch weiche, elastische und feuchte leitenden Strukturen im Sitz- und Liegebereich, durch sehr druckstabile, robuste Strukturen.

Die Struktur von Abstandsgewirke 

Abstandsgewirke bestehen aus zwei textilen Außenflächen, welche durch Polfäden (Stege) als Abstandshalter miteinander verbunden sind und somit auch auf Distanz gehalten werden. Dadurch befindet sich in diesem Zwischenraum immer eine atmungsaktive Zone. Die Diagonalfäden sorgen für einen dauerhaften Polstereffekt, welcher nicht, wie bei Schaumstoff, mit der Zeit ermüdet.


Eigenschaften von Abstandsgewirken:

  • - leicht
  • - weich
  • - hautsymphatisch
  • - elastisch
  • - luftdurchlässig
  • - Feuchtigkeit weiter leitend
  • - thermoregulierend
  • - dauerhaft wiederverwendbar
  • - vielseitig einsetzbar
  • - druckelastisch
  • - durch atmungsaktive Zone wird ein Mikroklima geschaffen zwischen Körper und Auflage
  • - verbesserter Sitzkomfort
  • - Druckentlastung
  • - verringertes Entstehungsrisiko von Druckgeschwüren und Verletzungen
  • Eigenschaften der PES Fasern
  • - hohe Gleichmäßigkeit der Maschenwarenstruktur
  • - Dimensionsbeständig
  • - hohe mechanische Festigkeit
  • - formstabil
  • - antiallergisch
  • - transportiert Feuchtigkeit ab
  • - schnell trocknend

Keine Kommentare:

Kommentar posten